Startseite




ÖbL

in der Heckflosse








1961

mit TeKaDe B72

Mercedes 110 mit TEKADE B72

Die Heckflosse war eigentlich der fahrbare Untersatz für röhrenbestückte Autotelefone, aber Mercedes konnte sich nur zu den Statement „angeliefertes Zubehör kann in der Niederlassung oder Werk eingebaut werden“ durchringen.

Dann darf man nicht vergessen, das A-Netz Geräte schon damals gerne gemietet oder geleast wurden, was einen nachträglichen Ein bzw. Umbau erforderte.

Also munteres Durcheinander in der Flosse, eingebaut wurde wie es gefällt, eine Lösung wie der 108 mit Aschenbecher Einbau gab es nie.

1962


mit TeKaDe B72 & Signalanzeige

Mercedes 111 mit TEKADE B72

1964 Front

mit TeKaDe B72

Mercedes 110 mit TEKADE B72

1964 Heck

mit TeKaDe B72

Mercedes 110 mit TEKADE B72

1964 Coupé

mit TeKaDe B72

Mercedes 110 mit TEKADE B72

1966 - 220


mit TeKaDe B82

Mercedes 111 mit TEKADE B92

1966 - 300


mit TeKaDe B82

Mercedes 300 mit TEKADE B82


1967


mit TeKaDe B92

Mercedes 111 mit TEKADE B92







Startseite