LOGO OEBL

TEKADE

A-Netz



B72-II-Fs

TEKADE B72-II-s Autotelefon

Hersteller: TE-KA-DE

Modell: B72-II-Fs

Bauzeit: 1961-1968

Das B72-II-Fs war eine Sonderausführung des B72.

In Behördenfahrzeugen der Führungsebene konnte damit auch direkter Kontakt zu anderen Einsatz-Fahrzeugen gehalten werden. Man musste nur den Kanalwahlschalter auf die nöBL Kanäle stellen (meist die beiden letzten). Auf anderen Kanälen funktionierte das B72-II-Fs als normales A-Netz Telefon.

Zur technischen Umsetzung musste Veränderungen an allen Komponenten des B72 vorgenommen werden:

Da bei BOS Betrieb Simplex (Wechselsprechen) Standard war, musste das Grundgerät dazu auf gleichen Kanal senden und empfangen. Auch die Duplex-Weiche musste per Relais umgangen werden.

Im Bediengerät wurde ein Schalter für die Krachsperre und eine Ruf-Taste nachgerüstet. Der Hörer bekam zusätzlich eine Sprechtaste.

Am Selektivrufsatz (SRS) wurde ein Umschaltkästchen (SRS-96) befestigt, welches von 20/4 Viererruf auf 1750Hz Sammelruf umschalten konnte.

Dann kam noch echtes Extra:

Der Lautsprecher mit Verstärker für den Sammelruf - auch ein Standard-Detail bei „normalen Funkgeräten“.



Netz: A-Netz und BOS-Funk

Selektivrufsatz ab 1958 von Telefunken (20aus4)


Zurück